Fördern und Arbeiten

Rückblick

Die Welt verstehen ... Fachtagung in den Rotenburger Werken

Ministerpräsident Weil zu Besuch

Die letzten ungeklärten Fälle ...

Ausstellung in der Bildnerischen Werkstatt eröffnet

Ausstellung in Bremen

Jeden Tag sinnvoll erleben

Ein schönes Zuhause ist das Eine. Um ein erfülltes Leben zu führen, braucht der Mensch aber auch eine passende Tätigkeit, damit der Tag, damit die Woche und der Jahresablauf Struktur und Sinnhaftigkeit bekommen.


Wir bieten in den Rotenburger Werken Förder- und Arbeitsplätze und legen Wert darauf, dass jeder Mensch - auch der mit schwerster Behinderung - eine Tagesstruktur außerhalb des Wohnumfeldes erhält. In zehn Tagesförderstätten erleben Menschen mit hohem Betreuungsbedarf täglich Gemeinschaft und Aktivierung.


In der anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) können diejenigen, die dazu in der Lage sind, unter fachkundiger Begleitung Produkte herstellen und Dienstleistungen erbringen und dabei Erfolge und Anerkennung erleben.


In unserem Berufsbildungsbereich tobbi werden junge Menschen mit Behinderung nach der Schule qualifiziert, um einen guten beruflichen Lebensweg einschlagen zu können, der ihren Fähigkeiten und Vorlieben entspricht. Hier werden bei Bedarf auch Möglichkeiten des beruflichen Einstiegs in den 1. Arbeitsmarkt gefunden.

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 29.04.2017

Rückblick

Rotenburg meets Visselhövede

Heiße Gefühle mitten im Winter

Fachtag: Leben mit erworbener Hirnschädigung am 27. April 2017

Neue Häuser in Harsefeld eingeweiht

Viel Bewegung beim Angehörigentag