Bewerbungen

Ansprechpartnerin für unsere Fachschulen

Regina Koithan

Regina  Koithan
Beruf: Diplom-Pädagogin, Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin (DGSV)
Funktion: Leitung Berufsbildende Schulen
Tel: 04261-937712
Fax: 04261-937723

Ansprechpartnerin für unsere Fachschulen

Regina Lanz

Regina  Lanz
Funktion: Sekretariat Fachschulen
Tel: 04261-93770
Fax: 04261-937723
Sprechzeiten: montags bis freitags 8 bis 11 Uhr

Rückblick

Ausstellung in Bremen

Rotenburg meets Visselhövede

Fachtag: Leben mit erworbener Hirnschädigung am 27. April 2017

Neue Häuser in Visselhövede eingeweiht

Mit der Brille des Bürgermeisters zum Sieg

Bevor Sie sich bewerben, wollen Sie sicher noch einiges wissen, zum Beispiel:

Was kostet mich die Ausbildung?

Wir erheben ein monatliches Schulgeld von 100 Euro (dies gilt nur für Heilerziehungspflege).
Dieser Betrag wird von einigen Trägern der fachpraktischen Ausbildung übernommen.
Wenn Sie Ihre praktische Arbeit in den Rotenburger Werken leisten, bezahlen Sie kein Schulgeld.

Was ist der fachpraktische Teil der Ausbildung, und wo kann ich ihn absolvieren?    

Die fachpraktische Ausbildung wird in Einrichtungen der Behindertenhilfe geleistet. In den Rotenburger Werken stehen zahlreiche Ausbildungsplätze zur Verfügung. Wer einen Vertrag über die fachpraktische Ausbildung mit den Rotenburger Werken abschließt, erhält eine Ausbildungsvergütung von monatlich 650 €. Die Vergütung steigert sich im zweiten Ausbildungsjahr auf 700 €, im dritten auf 750 €.
Das besondere in unserer Schule: Hier findet jeder nach seinen Neigungen den richtigen Praktikumsplatz, denn es stehen im nördlichen Elbe-Weser-Raum mehr als 50 Kooperationspartner der Behindertenhilfe zur Auswahl.

Gibt es Wohnmöglichkeiten?

Wir bieten für Auszubildende Zimmer, die zum Teil direkt auf dem Gelände unserer Schulen liegen. Ist ein Zimmer für Sie frei? Wenden Sie sich bitte direkt an die Rotenburger Werke, Birgit Schöner-Funck, Tel. 04261-920224.

 

 

 

Welche Bewerbungsunterlagen muss ich einreichen?

Sie können sich zunächst formlos mit den üblichen Unterlagen bewerben. Der Bewerbung fügen Sie bitte bei:

  • beglaubigte Kopien der Nachweise über die Erfüllung der geforderten Aufnahme-Voraussetzungen (Zeugnisse) bzw. eine Bescheinigung über den derzeitigen Schulbesuch
  • Lebenslauf mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg, berufliche Ausbildung und Tätigkeiten
  • Lichtbild
  • beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde
  • Nachweise über einschlägige berufliche Tätigkeiten, freiwilliges
    soziales Jahr oder Zivildienst (sofern vorhanden)
  • Gesundheitszeugnis aktuellen Datums
  • polizeiliches Führungszeugnis aktuellen Datums (erweitertes Führungszeugnis, Belegart NE, Antragsformular erhalten Sie nach Ihrer Bewerbung von der Schule)

Bewerben Sie sich bitte möglichst rechtzeitig!

 

 

Bewerberfrist für die Ausbildungsgänge in Heilerziehungspflege und Pflegeassistenz ist der 31. Mai 2017.

 

 


Bitte schicken Sie keine Bewerbungsmappen, Hefter oder Klarsichthüllen mit!

Hier gibt es die Formulare gleich zum download:

Datei-Link-Symbol für Gesundheitszeugnis_Bewerber.pdfGesundheitszeugnis6.1 KB
Datei-Link-Symbol für Aufnahmeantrag_HEP_01.pdfAufnahmeantrag Heilerziehungspflege31 KB
Datei-Link-Symbol für Aufnahmeantrag__PA_01.pdfAufnahmeantrag Pflegeassistenz29 KB
Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 29.04.2017

Ansprechpartnerin für unsere Fachschulen

Regina Koithan

Regina  Koithan
Beruf: Diplom-Pädagogin, Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin (DGSV)
Funktion: Leitung Berufsbildende Schulen
Tel: 04261-937712
Fax: 04261-937723

Ansprechpartnerin für unsere Fachschulen

Regina Lanz

Regina  Lanz
Funktion: Sekretariat Fachschulen
Tel: 04261-93770
Fax: 04261-937723
Sprechzeiten: montags bis freitags 8 bis 11 Uhr

Rückblick

Neu trifft Tradition - Jahresausstellung in Bildnerischer Werkstatt

Auszeichnung für einen vorbildlichen Umgang mit Konflikten

Gute Leute in der Ausbildung

Psychologisches Symposium

Zehn Jahre Ambulant Betreutes Wohnen