Meldung

Rückblick

Mut, Kraft und Ideen

Wiederholung erwünscht - Erste Hilfsmittel-Messe in den Fachschulen der Rotenburger Werke

Sportivations-Tag: Das ist ja wie bei der WM!

Starker Auftritt am Kalandshof

3. Scheunenkonzert auf dem Hartmannshof

Motorrad-Tour - so schön wie nie

Rund 50 Menschen mit und ohne Behinderung waren gemeinsam auf Motorrädern, Quads oder Can Ams unterwegs bei der Motorradtour der Rotenburger Werke.

 

Dass die Tour in diesem Jahr schon zum vierten Mal stattfinden konnte, war dem ehrenamtlichen Engagement vieler Freiwilliger zu verdanken. „Die Beteiligten sind mit großer Begeisterung dabei, erzählen es weiter, und wir werden oft von Motorradfahrern und anderen Helfern angesprochen, die die Tour spannend finden und einfach mit dabei sein wollen,“ so Leonhard Park, der das Motorradprojekt ehrenamtlich organisiert. „Viele Fahrer sind schon seit der ersten Tour dabei und es ist für sie ein fester Bestandteil im Jahreskalender geworden.“

 

Am Samstag, dem 19. Juli dann endlich der Startschuss bei hochsommerlichen Temperaturen über 30 Grad: letzte Anweisungen, Pressefoto und Abfahrt! Gestartet wurde in kleinen Konvois und zeitversetzt. Zunächst traf die Tour dieses Mal im „Café im Grünen“ in Hetzwege zur Kaffeepause ein. Das Hofcafé bietet eine Benefiz-Aktion im Rahmen der Motorradtour zugunsten des Freizeitbereiches der Rotenburger Werke und des Kindehospizes Löwenherz an.

Bei Scholly´s Motorrad-Shop in Kirchlinteln fand von 10 bis 16 Uhr wieder ein Aktionstag statt: Quad-Parcour, Getränke, Grillwurst, jede Menge tolle Motorräder und genügend Zeit, um mal wieder zu fachsimpeln.

 

Weitere Kooperationspartner der Tour waren die Polizei Rotenburg, die die Motorradtour von der ersten Stunde an begleitete, Crazy Run Bremen/Sottrum und die Beeke-Löwen in Scheeßel für das Kinderhospiz Löwenherz. Neu dabei waren in diesem Jahr der Biker Stammtisch Stelle (www.bs-stelle.de) und die Kaffeeranchbiker aus Westeresch (kaffeeranchbiker.net).

 

„Echt heiß“, meinte einer der Biker nach der Tour, und damit meinte er nicht nur das Mikroklima unter Helm und Lederklamotten an diesem warmen Sommertag, sondern das gesamte Gefühl in dieser fabelhaften Gruppe. Wiederholenswert? Unbedingt.


• Zurück

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 14.12.2017

Rückblick

Zehn Mal Gold bei Special Olympics

Inklusion im Neubaugebiet

Historischer Schafstall als neue Attraktion am Hartmannshof

Die Welt verstehen ... Fachtagung in den Rotenburger Werken

Ministerpräsident Weil zu Besuch