Meldung

Rückblick

3. Scheunenkonzert auf dem Hartmannshof

Zehn Mal Gold bei Special Olympics

Inklusion im Neubaugebiet

Historischer Schafstall als neue Attraktion am Hartmannshof

Die Welt verstehen ... Fachtagung in den Rotenburger Werken

Neue Häuser in Harsefeld eingeweiht

 

Am 11. November wurden die neuen Häuser der Rotenburger Werke in Harsefeld feierlich eingeweiht. Der Festakt mit den Grußworten fand in der ev. Kirche St. Marien und Bartholomäi statt. Danach ging es die nur wenigen Schritte hinüber zur Schulstraße, wo Wohnplätze für 24 Menschen mit Behinderung und eine Tagesförderstätte entstanden sind.

 

Dort übergab der Architekt Uwe Philipp Cappel den symbolischen Schlüssel an Jutta Wendland-Park, die Vorstandsvorsitzende der Rotenburger Werke, die ihn an künftige Bewohner und Mitglieder des Spielmannszuges weiterreichte. Der Harsefelder Spielmannszug wird nämlich künftig Probenräume unter einem Dach mit der Tagesförderstätte nutzen. Mehr als 200 Gäste waren zur offiziellen Einweihung gekommen.

 

Aber auch anschließend war das Interesse der Öffentlichkeit groß. Zum Tag der offenen Tür, der sich an die Feierlichkeiten anschloss, kamen viele Harsefelder, die sichtlich erfreut waren über das attraktive Angebot, das wir Menschen mit Behinderung in der kleinen Stadt im Landkreis Stade machen.

 

Am Wochenende nach der Einweihung zogen die ersten Bewohner ein. Nun leben bereits 15 Frauen und Männer im Alter von 19 bis 64 Jahren in der schönen, nahe der Innenstadt gelegenen Anlage. 25 Arbeitsplätze werden insgesamt am neuen Standort entstehen.


• Zurück

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 26.07.2017

Rückblick

Ministerpräsident Weil zu Besuch

Die letzten ungeklärten Fälle ...

Ausstellung in der Bildnerischen Werkstatt eröffnet

Ausstellung in Bremen

Rotenburg meets Visselhövede