Meldung

Rückblick

Ins rechte Licht gesetzt

Unfassbar tolles Miteinander

Bauabeiten kaum zu bremsen

3.850 Jahre für die Rotenburger Werke

Engagierte Texte zum Tag des Gedenkens

Richtfest in Visselhövede

 

Grundsteinlegung und Richtfest in Einem – bei diesem zügigen Baufortschritt geht es kaum anders: An der Worthstraße in Visselhövede entstehen Wohneinheiten für 24 Menschen mit Behinderung und eine Tagesförderstätte. Am 16. Juli waren weit mehr als 100 Gäste anwesend, als mit Grußworten, Musik und Interviews die rituellen Handlungen begleitet wurden, die jeder Neubau braucht, um schließlich glücklich vollendet zu werden: Das Einmauern der Kupferhülse, gefüllt mit aufschlussreichen Dokumenten, als Grundsteinlegung. Und das Aufstellen der Richtkrone durch die Zimmerleute.

 

Nach der Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende der Rotenburger Werke Jutta Wendland-Park sprachen Bürgermeister Ralf Goebel und Lothar Cordts für den Landkreis. Pastorin Karin Klement überbrachte die Grüße der St-Johannis-Gemeinde und Rosen für die künftigen Bewohner. Zwei dieser künftigen Bewohner übernahmen im Anschluss das Versenken der Kupferhülse in den Fenstersims, wie auf unserem Foto zu sehen, nämlich Carsten Sievers und Karl-Heinz Henniger. Begleitet wurden sie von Max Hakelberg, der sie als Mitarbeiter im Bereich Wohnen in ihr neues Domizil begleiten wird.

 

Wann genau wird das sein? Thorsten Tillner, Vorstand Finanzen der Rotenburger Werke, hofft auf den Sommer 2016. Ganz genau könne man das bei einem Bauvorhaben ja nie sagen. Dennoch: Beim Bau geht es gut voran. Und nach dem Setzen der Richtkrone gab Jutta Wendland-Park in ihrer Funktion als Pastorin dem weiteren Gelingen Gottes Segen mit auf den Weg.

 

Bei Würstchen vom Grill und kalten Getränken kam man im Anschluss miteinander ins Gespräch. Die freundliche Atmosphäre ließen es ahnen: Die Rotenburger Werke und Visselhövede scheinen gut zueinander zu passen.


• Zurück

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 19.04.2018

Rückblick

Buch: Bist du bei mir, wenn ich sterbe?

Mut, Kraft und Ideen

Wiederholung erwünscht - Erste Hilfsmittel-Messe in den Fachschulen der Rotenburger Werke

Sportivations-Tag: Das ist ja wie bei der WM!

Starker Auftritt am Kalandshof