Meldung

Rückblick

Historischer Schafstall als neue Attraktion am Hartmannshof

Die Welt verstehen ... Fachtagung in den Rotenburger Werken

Ministerpräsident Weil zu Besuch

Die letzten ungeklärten Fälle ...

Ausstellung in der Bildnerischen Werkstatt eröffnet

Ausstellung in Bremen

Rotenburg meets Visselhövede

Heiße Gefühle mitten im Winter

Fachtag: Leben mit erworbener Hirnschädigung am 27. April 2017

Neue Häuser in Harsefeld eingeweiht

Viel Bewegung beim Angehörigentag

Neue Häuser in Visselhövede eingeweiht

Ein Kunstwerk für die Stifterwürdigung

Mit der Brille des Bürgermeisters zum Sieg

Asiatisches Drachenfest am Kalandshof

Rückblick

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Viel Bewegung beim Angehörigentag

Animation und Aktivierung beim Angehörigentag. Und die Eröffnung durch Harald Sievers, dem Vorsitzenden der Angehörigenvertretung

 

Vor mehr als hundert Gästen eröffnete Harald Sievers als Vorsitzender der Angehörigenvertretung den Jahrestag, der am Samstag, dem 10. September im Haus Niedersachsen stattfand. Zuvor hatte Jutta Wendland-Park als Vorsitzende der Rotenburger Werke begrüßt, und sie war es auch, die im Anschluss gemeinsam mit Thorsten Tillner als Vorstand Finanzen das vergangene Jahr Revue passieren ließ.

 

Zum diesjährigen Schwerpunktthema „Gesundheit im Alltag“ gab es dann zahlreiche Bilder und Interviews, wobei es darum ging, welche gesundheitsfördernde Angebote durch die Einrichtung gemacht werden, sei es in der Ernährung, im Sport, im Bildungsprogramm, im Alltag der Wohngemeinschaften oder in den Tagesförderstätten.

 

Zwei Kolleginnen aus der Physiotherapie der Rotenburger zeigten auf, wie es gerade auch bei Menschen mit schwersten Behinderungen gelingen kann, Gesundheit und Wohlbefinden zu steigern. Und diese beiden Kolleginnen brachten mit ihren Animationen auch die Besucher ordentlich in Bewegung. Das machte Spaß und machte hungrig. Die Küche der Werke hatte dafür gesorgt, dass ganz im Sinne des Mottos „Gesundheit im Alltag“ auch das Mittagessen durch frische Salate und leckeres Obst bereichert wurde.

 

In zwei Workshops konnten sich Angehörige und Betreuer kritisch, konstruktiv und neugierig einbringen. In einer der Einheiten ging es um die Arbeit der Rotenburger Werke allgemein, in einer anderen beantwortete Rechtsanwalt Ulrich Kiesel aus Rotenburg Fragen zum Betreuungs- und Erbschaftrecht.

 

Für viele Eltern und Angehörige von Menschen mit Behinderung sind Information und Austausch sehr wichtig. Dafür wollen die Rotenburger Werke mit dem Angehörigentag Gelegenheit bieten, aber gleichzeitig mit Unterhaltung und Genuss auch zeigen, dass man die Angehörigen gern im Haus hat und sich jetzt schon auf die Wiederholung im kommenden Jahr freut.


• Zurück

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 26.05.2017

Rückblick

Fahrradwerkstatt mit neuem Laden am Birkenweg

Neu trifft Tradition - Jahresausstellung in Bildnerischer Werkstatt

Auszeichnung für einen vorbildlichen Umgang mit Konflikten

Erstmals die Namen genannt - bewegende Feier in der Kirche

Mehr als 200 Gäste beim Neujahrsempfang

Gute Leute in der Ausbildung

Neu gewählter Heimbeirat

Psychologisches Symposium

Konsequente Geschichtsaufarbeitung

Zehn Jahre Ambulant Betreutes Wohnen

Richtfest an der Villa Linda

Ausbildung mit besten Zukunftsperspektiven

Rotenburger Werke und NABU erhalten Umweltpreis

Richtfest in Visselhövede

Baubeginn in Harsefeld

Rückblick

Keine Artikel in dieser Ansicht.