Ambulante Angebote

Ansprechpartner für ambulante Angebote

Hilmer Drögemüller

Hilmer  Drögemüller
Beruf: Diplom-Sozialpädagoge, Sozialarbeiter
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 1
Tel: 04261-920487
Fax: 04261-920445

Rückblick

Ministerpräsident Weil zu Besuch

Die letzten ungeklärten Fälle ...

Ausstellung in der Bildnerischen Werkstatt eröffnet

Ausstellung in Bremen

Rotenburg meets Visselhövede

So selbstständig wie möglich

Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten: Entweder man lebt in den Rotenburger Werken und erhält von der Einrichtung alles, was man braucht.

Oder man lebt in der eigenen Wohnung, allein, bei den Eltern oder mit einem Partner und versorgt sich selbst, soweit es möglich ist.
Hilfe braucht man nur, wenn die Dinge komplizierter werden. Zum Beispiel beim Umgang mit Behörden, beim Ausfüllen von Anträgen, bei Geldgeschäften und Verträgen. Aber auch bei Arztbesuchen, vielleicht bei der Arbeitsuche, oder wenn es im Haushalt schwierig wird! Zum Beispiel beim Verstehen von Gebrauchsanweisungen: Das ist wirklich nicht immer leicht.

So eine neue Waschmaschine hat viele verschiedene Funktionen. Eigentlich braucht man aber nur ein paar wenige. Nur welche?

 

Hier helfen die Rotenburger Werke mit ihren ambulanten Angeboten - stundenweise, so wie der persönliche Bedarf es eben erfordert. Aber wir helfen nicht nur im Haushalt, beim Einkauf und beim Umgang mit Ämtern, sondern auch bei seelischen Problemen oder beim Finden von Freunden. Unkompliziert und vertraulich.

 

Geldangelegenheiten können kompliziert sein. Mit einem Betreuer an der Seite ist es gleich viel einfacher.

Unsere erfahrenen Fachleute stehen Ihnen nach Bedarf zur Seite. Sie sollen Ihr Leben so selbstständig wie nur möglich gestalten. Wie könnte das genau aussehen? Wir beraten Sie gerne und völlig unverbindlich.

Man kann auch in der eigenen Wohnung oder bei den Eltern leben und in den Rotenburger Werken einen Arbeitsplatz in der Werkstatt für behinderte Menschen erhalten. Oder halbtags oder ganztags einen Platz in der Tagesförderstätte.

Assistenz maßgeschneidert

Unser Angebot des ambulant betreuten Wohnens richtet sich an erwachsene Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung und/oder einer damit verbundenen Mehrfachbehinderung im Sinne des §§ 53 ff SGB XII, die heute stationär in den Rotenburger Werken leben oder aus dem Landkreis Rotenburg kommen. Wichtig ist, daß ein solches Assistenzangebot im Sinne eines weitgehend selbstbestimmten Lebens ausdrücklich gewünscht wird. Dieser Personenkreis benötigt vorübergehend, für längere Zeit oder im Einzelfall lebenslang Unterstützung in der selbständigen Lebensführung. Ein stationäres Angebot ist jedoch nicht oder nicht mehr erforderlich.

Notwendige Voraussetzung ist eine grundlegend vorhandene Fähigkeit zur Selbstorganisation. Er/sie muss in der Lage sein, den überwiegenden Teil des Lebensalltags allein oder mit Hilfe Dritter (z.B. Haushaltshilfe, persönliche Hilfe, Pflegehilfe) zu strukturieren und zu bewältigen.

Hilfe im Haushalt bei ganz praktischen Dingen. Oder auch, wenn's beim Ausfüllen von Formularen etwas komplizierter wird.

 

Ziele

Das ambulant betreute Wohnen hat nach §§ 53 ff SGB XII das Ziel, den Personen eine weitestgehend eigenständige Lebensführung in der eigenen Wohnung und im persönlichen Umfeld zu eröffnen und zu erhalten: Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Einzelziele können sein:

  • Förderung der Alterskompetenzen im lebenspraktischen Bereich
  • Erweiterung der psycho-sozialen und kommunikativen Kompetenzen
  • Förderung der beruflichen Orientierung
  • Förderung einer angemessenen Tagesstruktur und Freizeitgestaltung
  • Beschaffung oder Erhalt einer Wohnung

 

 

Direkte Assistenz

 

Die direkten Assistenzleistungen umfassen ausgehend vom individuellen Hilfebedarf Unterstützung, Beratung und Anleitung in verschiedenen Bereichen. Diese Leistungen werden in der Regel als aufsuchende Hilfe erbracht und orientieren sich an den Kompetenzen der jeweiligen Person. Sie berücksichtigen die individuelle Biographie und Lebenserfahrung.

Darin können diese Hilfeleistungen bestehen: Vorbereitung auf die veränderte Lebenssituation, Wohnungssuche, Antragstellung, Umzugsplanung, Einrichtungsbeschaffung, Beratung und Unterstützung im lebenspraktischen Bereich, Hilfe bei der Selbstversorgung und Hygiene, beim Umgang mit Geld, bei der Haushaltsplanung, bei Behördenangelegenheiten. Hilfe bei der Arbeitssuche, bei der Planung von Freizeit und Urlaub, beim Aufbau sozialer Netzwerke und der Pflege von Kontakten, Hilfe bei der Lebensplanung.

Im psycho-sozialen Bereich bieten wir Beratung und Gespräche über die persönliche Situation, Krankheiten und Ängste, außerdem Beratung in Konflikt-, Krisen- und Veränderungssituationen.

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 28.04.2017

Ansprechpartner für ambulante Angebote

Hilmer Drögemüller

Hilmer  Drögemüller
Beruf: Diplom-Sozialpädagoge, Sozialarbeiter
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 1
Tel: 04261-920487
Fax: 04261-920445

Rückblick

Heiße Gefühle mitten im Winter

Fachtag: Leben mit erworbener Hirnschädigung am 27. April 2017

Neue Häuser in Harsefeld eingeweiht

Viel Bewegung beim Angehörigentag

Neue Häuser in Visselhövede eingeweiht