Senioren

Ansprechpartnerin für unsere Wohnangebote

Annette Hollmann

Annette  Hollmann
Beruf: Diplom-Theologin, Diplom-Gerontologin
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 2
Tel: 04261-920862
Fax: 04261-920696

Ansprechpartner für unsere Wohnangebote

Hilmer Drögemüller

Hilmer  Drögemüller
Beruf: Diplom-Sozialpädagoge, Sozialarbeiter
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 1
Tel: 04261-920487
Fax: 04261-920445

Rückblick

Starker Auftritt am Kalandshof

Inklusion im Neubaugebiet

Historischer Schafstall als neue Attraktion am Hartmannshof

Die Welt verstehen ... Fachtagung in den Rotenburger Werken

Ministerpräsident Weil zu Besuch

Entspannt im Alter

beste Voraussetzungen, um im Alter noch einmal richtig aufzublühen

 

Manchmal wohnen Jung und Alt gerne gemeinsam unter einem Dach. Manchmal wollen Senioren aber auch unter sich sein, damit es ein wenig ruhiger und gemächlicher zugeht.

 

Bei uns ist beides möglich. Auf jeden Fall bieten wir älteren und alten Menschen Wohngemeinschaften mit allen Erleichterungen, die man so braucht: Aufzüge, breite Türen und Einzelzimmer, die ganz nach Geschmack eingerichtet werden können.

 

Und Hund, Katze, Wellensittich? Warum nicht, wenn ein älterer Mensch in der Lage ist, sich um sein Tier zu kümmern. Schön und gut, aber was unternimmt man sonst den lieben, langen Tag?
Hier bieten die Rotenburger Werke wirklich etwas Besonderes: ein eigenes Senioren-Freizeitprogramm mit einer Vielzahl täglicher Angebote: Basteln, Malen, Singen, Kochen, gemeinsam in die Stadt gehen, Bummeln und Kaffee trinken.

In den Rotenburger Werken rostet man im Alter nicht ein, sondern blüht noch einmal richtig auf. Selbst in der Fachpflege, wo Menschen mit sehr hohem Pflegebedarf wohnen, ist für tägliche Abwechslung und Anregung gesorgt.

Die Freude am Leben erhalten

Privat oder gesellig: Im Alter möchte man sich aussuchen, wie man den Tag verbringt.

 

Herbert Bonk wohnt in einem schönen Einzelzimmer, und doch nicht allein. Sein Wellensittich plappert und trillert gerne Melodien.
Und was machen die Damen da? Sie lernen gerade, mit Pinsel und Farben umzugehen, unter der Anleitung von professionellen Künstlern. In den Rotenburger Werken kann man auch im Alter noch neue Wege gehen.

 

Das ist wirklich etwas Besonderes: Ein eigener Senioren-Freizeitbereich sorgt dafür, dass für Rentner noch mal ein neuer und interessanter Lebensabschnitt beginnt. Kreative und bildende Angebote gibt es da, wichtig aber ist auch der gemeinsame Bummel durch die Stadt.
Und die Künstler unter den Senioren zeigen mindestens einmal im Jahr ihre Werke in einer öffentlichen Ausstellung.

Demenz und geistige Behinderung

 

Gute Begleitung und individuelle Anregung spielen im Alter eine große Rolle, um Abbauprozesse zu verlangsamen, denn in der Gesellschaft nehmen altersbedingte Erkrankungen wie z.B. Demenz zu.

 

Bei Menschen mit geistiger Behinderung ist eine Demenz manchmal schwer zu erkennen. Eine genaue und einfühlsame Beobachtung durch die Mitarbeiter ist nötig, um prüfen zu können, ob es sich bei auftretenden Veränderungen primär um altersbedingte oder aber um krankheitsbedingte Abbauprozesse wie eine Demenz handeln könnte.

 

Geistig behinderte Menschen mit Demenz benötigen ein besonderes Lebensumfeld, um dem Krankheitsstadium entsprechend Anregung, Schutz, Pflege und wohlwollende Zuwendung zu erhalten. Eine individuelle Betreuung von speziell geschulten Mitarbeiterinnen ist erforderlich, um den Bedürfnissen des dementen Menschen gerecht werden zu können. Dazu müssen die Mitarbeiter eine fachliche Qualifikation haben, über eine gut geschulte Beobachtungsfähigkeit verfügen, Kenntnisse über die Biografie des Menschen haben und in engem Kontakt zu den behandelnden Therapeuten und Ärzten stehen.

 

Wir bieten in unseren Wohngruppen für geistig behinderte Menschen mit Demenz ein Betreuungsangebot, in dem die Lebensqualität, das psychische Wohlbefinden und die Milderung der Symptome im Vordergrund stehen.

 

Da wir an fachlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen interessiert sind, befassen wir uns gemeinsam mit der Hochschule Ostfalia mit der Erarbeitung von Diagnostikinstrumenten und der Etablierung spezifischer Angebote für geistig behinderte Menschen mit Demenz.

 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Aufnahme!

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 20.08.2017

Ansprechpartnerin für unsere Wohnangebote

Annette Hollmann

Annette  Hollmann
Beruf: Diplom-Theologin, Diplom-Gerontologin
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 2
Tel: 04261-920862
Fax: 04261-920696

Ansprechpartner für unsere Wohnangebote

Hilmer Drögemüller

Hilmer  Drögemüller
Beruf: Diplom-Sozialpädagoge, Sozialarbeiter
Funktion: Leitung der Abteilung Wohnen 1
Tel: 04261-920487
Fax: 04261-920445

Rückblick

Die letzten ungeklärten Fälle ...

Ausstellung in der Bildnerischen Werkstatt eröffnet

Ausstellung in Bremen

Rotenburg meets Visselhövede

Heiße Gefühle mitten im Winter