Meldung

Rückblick

Ins rechte Licht gesetzt

Unfassbar tolles Miteinander

Bauarbeiten kaum zu bremsen

3.850 Jahre für die Rotenburger Werke

Engagierte Texte zum Tag des Gedenkens

Ins rechte Licht gesetzt

Freuen sich auf Kultur im lichten Kirchenraum, von li.: Pastoron Sabine Sievers, Henrik Pröhl, Stephan Orth und Pastorin Jutta Wendland-Park

 

Im Gottesdienst am 15. April wurde die neue Beleuchtungsanlage in der Kirche Zum Guten Hirten eingeweiht. `Mache dich auf, werde Licht´ lautete das Motto des Sonntags Miserikordias Domini, der im Übrigen auch der 106. Geburtstag des „Guten Hirten“ ist. Und so gab es gleich mehrere Gründe zum Feiern. Geladener Gast war Jürgen Klensang von der Firma `Lucente´ aus Sittensen, der sich begeistert von jener Licht-Performance zeigte, die im Laufe des Gottesdienstes das präsentierte, was er selber für diesen Sakralraum konzipiert hatte. Und tatsächlich erlebte die Gemeinde eine beeindruckende Licht-Inszenierung. Die Dialog-Predigt von Jutta Wendland-Park und Sabine Sievers wurde beweglich in Szene gesetzt, Licht wanderte von Ort zu Ort und tauchte Raum und gesprochenes Wort in wechselvolle Stimmung.

 

Die große Chance für die Zukunft des „Guten Hirten“: Das offene Raum-Konzept mit Stühlen statt fester Kirchenbänke und das variable Lichtsystem laden ein, um Ideen zu verwirklichen. Mehr Kultur im Kirchenraum - was könnte da alles gehen?


• Zurück

Rotenburger Werke 2013Letzte Änderung: 24.05.2018

Rückblick

Buch: Bist du bei mir, wenn ich sterbe?

Mut, Kraft und Ideen

Wiederholung erwünscht - Erste Hilfsmittel-Messe in den Fachschulen der Rotenburger Werke

Sportivations-Tag: Das ist ja wie bei der WM!

Starker Auftritt am Kalandshof